Südstadtkrippenweg - STATIONEN 2016

Chlodwigplatz_2015_02
1. Adventsmarkt Chlodwigplatz „Veedelsadvent“:
Schöne Krippenszene mit Landschaft und einem großen Stadttor.
Rund um die Heilige Familie spielt sich ein buntes Treiben ab,
Gabenbringer und Kinder kommen zur Krippe, Hirten mit ihren
Tieren sind da und die Heiligen Drei Könige sind auch schon im
Anmarsch…
Veedelsadvent bei Facebook
Schmukat
2. Strumpfhaus Schmuckat, Ubierring 2
Vor dem rustikalen Krippenstall spielt sich die Anbetung der Hl. Drei Könige ab. Sie
sind mit ihrem Dromedar dem Stern nach Bethlehem gefolgt, wo er stehenblieb und
ihnen den Ort der Geburt Christi zeigte. Auch Hirten mit ihren Schafen sind in der
Landschaft aus Moos und Baumpilzen zu sehen.
Masuren_Krippe_Blumen-van-Doorne-compressor
3. Blumen van Doorne, Chlodwigplatz 5
Vor dem weihnachtlichen Tannengrün wirkt die Krippe aus ecrufarbenem Ton besonders hell und schön. Die Figuren wurden von Eva Korpak-Olzewska modelliert und gebrannt. Ihre freundlichen Gesichter und einfachen Formen strahlen kindliche Freude über das Weihnachtsgeschehen und die Kindheitserinnerungen der Künstlerin in Masuren aus.

www.blumen-van-doorne.de

Olivenholz_Sailing
4. Sailing Office, Karolingerring 5
Einfach und bescheiden wirkt die kleine Krippe aus Olivenholz. Sie stammt aus
Bethlehem, wo christliche palästinensische Kunsthandwerker solche Arbeiten herstellen.
Köln als Stadt der Hl. Drei Könige pflegt eine ganz besondere Beziehung zu
Bethlehem, denn es verbindet die beiden eine Städtepartnerschaft.
5. S.A.L.E.  Marc Hinterkausen, Bonner Straße 6
Gezeigt wird eine ca. 30 Jahre alte, handgefertigte heimatliche Hauskrippe aus dem
Besitz der Geschäftsinhaber. Der Stall wurde von einem befreundeten Krippenbauer
aus Rösrath aus dunklem, massiven Holz geschnitzt. Zu sehen ist die Anbetung der
Hl. Drei Könige.

www.sale-koeln.de

Masapan_Krippe_Comichaus
6. Schmitz-Lippert-Stiftung/Cöln Comic Haus, Bonner Straße 9
In der Stadt Calderón in Ecuador werden traditionell Figuren aus „Brotteigmasse“ hergestellt und bunt bemalt. Die ausgestellte Krippe wurde von einer Rheinländerin aus ihrer Heimat für den Kölner Krippenweg mitgebracht.

www.coeln-comic.de

krippe_einspaenner_nah
7. Café Einspänner, Bonner Straße 13
Im Café: Zeitgenössische Krippendarstellung der Fotografin Penelope Finke mit
hinterleuchteten Bildern historischer Krippenfiguren vor Dom und Rheinpanorama.
Das Café Einspänner bei Facebook
Optik_Alfuß_2016 
8. Optik Alfuß, Bonner Straße 16
im Fenster: Mit Kieselsteinen vom Rheinufer und wenigen Tuschestrichen gelingen der Kölner Künstlerin Ulla Philipp lebendige Collagen der Weihnachtsgeschichte.
Drei Arbeiten von ihr sind in den Fenstern zu sehen.
www.alfuss-optik.de
Wachskrippe_Kellenried
9. Penny Lane, Kurfürstenstraße 23a
Die Krippenfiguren stammen aus der Abtei St. Erentraud in Kellenried am Bodensee. In überlieferter Technik wurden sie von den Schwestern aus Wachs gefertigt und bekleidet. Der schwäbische Fachwerkstall liefert die Kulisse für das Geschehen in der Heiligen Nacht.
Krippe_Backes
10. Backes, Darmstädter Straße 6
im Gastraum: Eine großformatige Krippen-Collage aus Karton und Acrylfarbe von dem Künstler Pero (Peter Stamol). Dargestellt wird die Geburt des
Jesuskindes in einem höhlenartigen Stall außerhalb von Bethlehem,
umgeben von Maria und Josef, Ochs und Esel sowie zwei Schafen, die auf baldige Ankunft der Hirten hindeuten.
www.backeskoeln.de
 
11. Labude, Alteburger Straße 40
Schöne traditionelle Krippe mit einem hochwertigen, handgefertigten Stall aus der
Krippenwerkstatt Dürr. Früher schenkte man jungen Paaren zur Hochzeit oder zum
ersten Weihnachtsfest danach oft die Heilige Familie – den Grundstock für eine nach
und nach wachsende Familienkrippe.
Retablo_unpauschal
12. unpauschal – aus Lust am Reisen, Alteburger Straße 79
Retablos sind bunt bemalte tragbare Altärchen, die in Lateinamerika im Zuge der Mission eingesetzt wurden. In Peru hat sich das Retablo zur eigenständigen Form in der (Volks-)kunst entwickelt. Als Besonderheit werden neben der Krippenszene auch Alltagsbegebenheiten dargestellt.

www.reisen-unpauschal.de

 

Station 11_ Werkstattgalerie Tam Ueckermann
13. Werkstattgalerie Tam Uekermann, Mainzer Straße 25
Eingangsbereich, v. außen einsehbar, Di-Fr 14.00-18.00, Sa
11.00-17.00: Ein hochwertiges Unikat ist das handgearbeitete
Krippen-Triptychon. In Messingrahmen, veredelt mit
Grünspan-Oberflächen und Gravuren, erscheinen die Motive
„Maria mit Kind“, „Hirte mit Schafen“ und „Drei Könige mit
Kamel“.
www.tam-uekermann.de
Zinnkrippe010001
14. 1-24 der Konzeptladen, Teutoburger Straße 12
Eine seltene Krippendarstellung mit zahlreichen vollplastischen Zinnfiguren. Die
Krippe stammt aus dem Besitz eines älteren Kölner Herren, der die Figuren selbst
gegossen hat. Die Formen stammen aus den 1950er bis 60er Jahren.

www.1-24derkonzeptladen.de

 
15. Stadtrad, Bonner Straße 53-63
Kölner Milieukrippe, bei der Hänneschen und Bärbelchen, Tünnes und Schäl sowie
stadtbekannte Kölner Originale im Gefolge der Hl. Drei Könige zum Jesuskind kommen.
Den architektonischen Rahmen bildet das römische Nordtor auf der Domplatte.
Figuren aus Ton von Doris Broicher, Gebäude von Hermann Nick.

www.stadtrad-koeln.de

Maisstrohkrippe
16. Fa. Kolbe, Bonner Straße 91
Aus Maisstrohblättern wurden die hübschen Figuren der Krippe aus der Slowakei
gefertigt. Das Naturmaterial wird im feuchten Zustand verarbeitet. Oft sind Szenen
aus dem Dorfleben und Gabenbringer in Trachten mit an der Krippe zu sehen.
 
17. Heerdt Gmbh , Bonner Wall 118
Krippe stammt aus Familienbesitz und ist ca. 150 Jahre alt. Ursprung: Frankenland,
handgeschnitzt Sie besteht aus 3 Figuren, Maria, Josef und in der Krippe liegend Jesus.
www.heerdt.de
Alessi
18. Bengelchen, Siegfriedstraße 1-3
Moderne Krippe aus Porzellan im Comic-Stil. Das Design stammt von Massimo Giacon
für Alessi. Doch die Darstellung geht über ein Lifestyle Objekt hinaus – in der
Tradition traditioneller Krippensymbolik in Farben und Attributen strahlen die Figürchen
Jubel und Freude über das goldlockige Jesuskind aus.

www.bengelchen.cologne

Perlmutt
19. 39einhalb, Merowingerstraße 26
Ein Kleinod aus dem Heiligen Land ist die Krippe aus kostbar schimmernden Perlmutt,
einem der typischen regionalen Materialien, aus denen christliche palästinensische
Kunsthandwerker in Bethlehem Krippen und Weihnachtsschmuck herstellen.
Köln und Bethlehem sind in ganz besonderer Weise miteinander verbunden, denn
es verbindet sie eine Städtepartnerschaft.

www.39einhalb.de

 
20. Schuhanzieher, Merowingerstraße 55
Der Erbauer des Stalls ist Heinzbert Heck aus Elsdorf Kreis Bergheim. Erbaut 1990
in Heimarbeit. Die Krippenfiguren stammen aus den Kunstwerkstaetten Button &
Becker und sind hergestellt aus Berkalith. Ebenso erstanden 1990.
Station 23_COMEDIA
21. COMEDIA Theater, Vondelstraße 4-8
in der Wagenhalle (Mo bis Sa 12.00-23.00, So u. Feiertag 10.30-23.00 Uhr):
„Das große Wunder!“ Wie eine Bühnenkulisse entfaltet sich die
detailreiche Weihnachtsszene des tschechischen Künstlers Jirí
Knapovský. Die Figuren eines Ausschneidebogens wurden auf
Sperrholz aufgezogen und ausgesägt. In der Krippe verbirgt sich
ein Geheimnis, lernen Sie es bei einer Führung kennen!
www.comedia-koeln.de

 

Konjunktion_acht
22. Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4
Klang-Licht-Installation zur 1. Zeile des Chorals „Wie soll ich dich empfangen, und
wie begegne ich dir?“ aus dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach. Ausführliche Beschreibung